Skip to main content

DJI Spark

 

Mit dem DJI Spark hat DJI erstmals eine Selfie-Drohne veröffentlicht. Dank den kompakten Abmessungen und einem Gewicht von nur 300 Gramm eignet sich der DJI Spark ideal für spontane Luftaufnahmen. Gerade aufgrund der vielfältigen Flugmodi und einer enorm einfachen Steuerung ist der DJI Spark eine Drohne für Jedermann.

 

Das Gewicht des DJI Spark liegt bei gerade einmal 300 Gramm, während die Abmessungen mit 143 x 143 x 55 Millimetern vergleichsweise gering dimensioniert sind.

Der DJI Spark widersteht Windgeschwindigkeiten von bis zu 38 km/h und erreicht im Sportmodus eine maximal Geschwindigkeit von 50 km/h.

 

Der DJI Spark wird mit einem 1.480 mAh großen 3S-LiPo-Akku ausgeliefert. Die Kapazität reicht für eine Flugzeit von ca. 16 Minuten. Des  Weiteren ist eine 12 Megapixel-Kamera verbaut. Die DJI Spark löst Bilder mit 12 Megapixeln auf oder nimmt Videos im FHD-Format (1920 x 1080 Pixel bei 30 Bildern pro Sekunde) auf. Zahlreiche Senoren sorgen für ein sicheres und stabiles Flugverhalten.

 

Technische Daten

  • Gewicht: 300 Gramm
  • Abmessungen: 143 x 143 x 55 Millimeter
  • Faltbare Propeller / Ausleger nicht einklappbar
  • Maximale Fluggeschwindigkeit: 50 km/h
  • Kamera: 1/2.3″-Bildsensor mit einer Auflösung von 12 Megapixeln
  • Videoauflösung: maximal 1080p bei 30 Bildern pro Sekunde
  • Linse / Objektiv: 25 Millimeter, f/2.6
  • Livebild-Übertragung mit bis zu 720p
  • Übertragungsdistanz (WiFi): 80 Meter in der Distanz, 50 Meter in der Höhe
  • Übertragungsdistanz (Fernsteuerung): 2.000 Meter
  • Akku: 1.480 mAh, 3S-LiPo-Akku

 

Nützliches DJI Zubehör:

Der DJI Spark ist das aktuell kleines DJI-Drohnen-Modell, muss sich aber vor den großen Brüdern aufgrund der technischen Raffinessen nicht verstecken. Mit einer maximalen Fluggeschwindigkeit von bis zu 50 km/h ist der DJI Spark äußerst schnell in der Luft und eignet sich daher nicht nur für Selfies, sondern auch für tolle Luftaufnahmen. Die faltbaren Propeller des DJI Spark können dank Quick Release System schnell montiert und demontiert werden.

 

 

Steuerung mit Smartphone/Tablet oder Fernsteuerung

Der DJI Spark kann sowohl mit einem Smartphone/Tablet als auch mit der optional mitgelieferten Fernsteuerung gesteuert werden. Wird der DJI Spark mit einem Smartphone oder Tablet – per WiFi-Verbindung in Betrieb genommen, muss man sich nach dem Einschalten des Fluggeräts in das entsprechende WiFi-Netzwerk einwählen. Anschließend wird – typisch für DJIs Kameradrohnen – die kostenlose DJI GO 4-App gestartet. In der App stehen sowohl Livebild-Funktionen als auch Telemetrie-Daten zur Flugzeit und Akkustand, Flugdistanz oder Flughöhe bereit. Die App fungiert beim DJI Spark einerseits als zentrale Bodenzentrale, andererseits aber auch als Steuereinheit. Durch virtuelle Steuerknüppel auf dem Bildschirm kann der DJI Spark durch die Luft gesteuert werden – mit einer Flugdistanz von bis zu 80 Metern und einer Flughöhe von bis zu 50 Metern. Wird der DJI Spark hingegen mit der optionalen Fernsteuerung samt Smartphone-Halterung in Betrieb genommen, steigt die Signal- und Live View-Reichweite auf bis zu 2.000 Meter. Der optional erhältliche sowie im Combo-Kit enthaltene Controller gleicht weitestgehend der bereits bekannten Funkfernsteuerung des DJI Mavic Pro, verfügt jedoch nicht über ein integriertes Telemetrie-Display. In den Controller wird das Smartphone einfach in den einklappbaren Klemmen fixiert.

 

Selbstredend kann der DJI Spark auch mit der DJI Goggles – der hauseigenen Videobrille – in Betrieb genommen werden. Die DJI Goggles ist als optionales Zubehör erhältlich:

 

DJI Goggles-Bild

DJI Goggles – optional als Zubehör erhältlich

DJI Google mit 2 Bildschirmen

DJI Google mit 2 Bildschirmen

Immersives FPV-Erlebnis! Zwei Bildschirme mit einer HD-Auflösung von 1920×1080! Steuere Deine Drohne mit Kopfbewegungen und erlebe eine ganz neue Perspektive auf die Welt!

Weitere Informationen und Testbereichte zu DJI Goggles

Neuer Shallow-Modus und Pano-Modus

Als Kameradrohne im Mini-Format beherbergt der DJI Spark neue Foto- und Flug-Modi. Mit dem Shallow-Focus-Modus erzeugt der DJI Spark dank der integrierten 3D Vision Technology besonders sehenswerte Selfies mit Tiefenschärfeeffekt. Das besondere an den Fotos: Durch den verschwommenen Hintergrund hebt sich das scharf wirkende Hauptmotiv wesentlich deutlicher vom Rest des Bildes ab. So erzeugt der DJI Spark ähnliche Ergebnisse wie das Apple iPhone 7 Plus im Portrait-Modus. Darüber hinaus beherbergt der DJI Spark einen neuen Panorama-Modus (Pano Mode), mit dem automatisch sowohl vertikale als auch horizontale Panorama-Aufnahmen erzeugt werden können. Im vertikalen Pano-Modus nimmt die Kamera des DJI Spark automatisch drei vertikale Fotos auf und kombiniert die Einzelbilder zu einem vertikalen Gesamt-Panorama. Im horizontalen Pano-Modus nimmt der DJI Spark ganze neun Einzelbilder auf und kombiniert die Ergebnisse zu einem horizontalen Panorama-Foto.

 

Anti-Kollisionssensoren und Flugmodi (TapFly, QuickShot, Gestures)

Auch beim DJI Spark setzt DJI auf Hindernissensoren. So kann die Mini-Drohne verschiedene Hindernisse selbstständig erkennen und mit einem entsprechenden Ausweich- oder Bremsmanöver reagieren. Das funktioniert, sobald sich ein Hindernis rund fünf Meter vor der Kameradrohne befindet sowie bei einer Fluggeschwindigkeit von drei Metern pro Sekunde (10,8 km/h). Dank der 3D-Sensoren in der Quadrocopter-Nase unterstützt der DJI Spark auch altbekannte sowie neue Flugmodi – etwa TapFly sowie die neuen Submodi Coordinate oder Direction. Im neuen QuickShot-Modus kann die Kamera-Drohne im Hosentaschenformat hochwertige Fotos schießen – für mehr Variabilität und Kreativität stehen darüber hinaus die Submodi Rocket, Dronie, Circle oder Helix zur Verfügung. Besonders erwähnenswert sind die neuen Gestenfunktionen, die der DJI Spark von Haus aus unterstützt. Die Gesture Modes unterteilen sich wiederum in PalmControl, Follow, Beckon sowie PalmLand. Das besondere am DJI Spark: Die Drohne kann nicht nur auf Gesten reagieren, sondern auch mittels Gesten gesteuert werden.

 

Livebild-Übertragung, Reichweite und Auflösung

Das Livebild in der DJI GO 4-App wartet mit einer Auflösung von 720p bei 30 Bildern pro Sekunde auf und kommt – abhängig von Smartphone und Signalstärke – mit einer geringen Verzögerungszeit von etwa 200 ms daher. Die Reichweite variiert zwischen 80 Metern in der Distanz und 50 Metern in der Höhe (bei Verbindung mit Mobilgerät) oder bis zu 2.000 Metern (bei Steuerung mittels Flugcontroller). Insgesamt ist der DJI Spark ein äußerst lohnenswertes Fluggerät mit Ausrichtung auf Spaß und die Aufnahme von Dronies.